23.05.2024

Zum 25. Jahrestag des völkerrechtswidrigen Krieges gegen Jugoslawien

Heute, vor genau 25 Jahren haben 19 NATO-Staaten mit 200 Kampfflugzeugen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den souveränen Staat Jugoslawien begonnen. Deutschland, unter der rot-grünen Regierung von Gerhanrd Schröder (SPD) und Joschka Fischer (Grüne), hat sich erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg an einem Angriffskrieg gegen ein anderes Land beteiligt. Die rot-grüne Regierung hat damit nicht nur gegen den Zwei-plus-Vier-Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland (BRD) und der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), der die Wiedervereinigung Deutschlands überhaupt möglich machte, verstoßen, sondern auch gegen die eigene Verfassung, nämlich gegen den Artikel 26 GG, der einen Angriffskrieg und seine Vorbereitung verbietet. Der Konsens in der Gesellschaft nach dem 2. Weltkrieg lautete: Von deutschem Boden soll kein Krieg mehr ausgehen. Vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte ist ein solches Verbot wichtiger denn je.
Heute spielt wieder eine rot-grüne(-gelbe) Regierung mit Feuer und beteiligt sich direkt oder indirekt an vielen Kriegen durch Waffenlieferungen, milliardenschwere Finanzhilfen, die sonst überall fehlen, Logistik und Ausbildung von Militär. Doch es ist brandgefährlich; und diese Ampel-Regierung riskiert sogar einen Atomkrieg mitten in Europa. Es ist höchste Zeit, dass wir zahlreich an den kommenden Friedensaktivitäten uns beteiligen und dem Wunsch nach Kriegstüchtigkeit Einhalt gebieten. Ja, „Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts“. (Willy Brandt)
Ab hier in türkischer Sprache
Bugün 19 NATO ülkesinin Yugoslavya’ya 200 savaş uçağıyla saldırmasının 25. yıldönümü. Bugüne kadar bu savaşın sorumlularından herhangi biri hakkında bir soruşturma açılmadı, sorumlular hesap vermedi. Almanya, sosyaldemokratların ve yeşillerin iktidarı döneminde yeniden bir savaşa fiilen katıldı. Böylece Almanya Sosyaldemokrat Partisi (SPD) ve Yeşiller Partisi (Grüne)’den oluşan hükümet iki Almanya’nın birleşmesini mümkün kılan ve Federal Almanya Cumhuriyeti (FAC) ile Demokratik Alman Cumhuriyeti (DAC) arasında imzalanan İki-artı-Dört-Sözleşmesi’ne aykırı davranmış oldu, hem de kendi Almanya Anayasası’nın 26. Maddesine. Almanya Anayasası’nın 26. Maddesi saldırı savaşlarını ve böylesi savaşları hazırlamayı yasaklıyor.
Bugün, yine Almanya Sosyaldemokrat Partisi (SPD), Yeşiller Partisi (Grüne) (ve Hürdemokrat Parti FDP)’nin iktidarı döneminde Almanya dünyanın bir çok yerinde savaşlara fiilen veya dolaylı olarak katılmaktadır. Silah ticareti ile, savaş bölgelerine bizzat silah göndererek, mühimmat, lojistik destek ve milyarlarca Dolar para desteğiyle…Ancak bu defa Almanya ve Avrupa’daki müttefikleri ateşle oynuyor. Avrupa’da mükleer bir savaş riski günden güne artıyor. O nedenle barışa sahip çıkmak için önümüzdeki bariş etkinliklerine tüm gücümüzle katılmak zorundayız. Bombalar patlamaya başlayınca yapacak birşey kalmayacak.

Metin Kaya

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft (MdHB)

Alle Beiträge ansehen von Metin Kaya →
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial